WOHNIDEEN

So platzieren Sie Spiegel effektiv

Multitalent Spiegel: Ein Mehrwert für jeden Raum

Ein Zuhause ohne Spiegel ­– unvorstellbar. Tagtäglich nutzen wir Spiegel, um uns morgens im Bad fertigzumachen oder, um einen letzten prüfenden Blick auf die Garderobe zu werfen, bevor wir das Haus verlassen. Doch Spiegel können noch viel mehr. Neben ihrer Funktionalität sind sie nämlich auch wichtige Dekoelemente. Wir verraten Ihnen, wie Sie mit einem Spiegel mehr Licht und Raum in Ihre vier Wände zaubern können.

Dunkle Räume durch Spiegel aufhellen

Wussten Sie, dass Sie Spiegel quasi als zusätzliche Fenster nutzen können? Gerade in dunkleren Räumen, in die nur wenig Tageslicht fällt, kann ein Spiegel wahre Wunder bewirken. Die Kunst liegt in der Platzierung. Denn Spiegel reflektieren Licht und können – gegenüber von einem Fenster oder einer anderen Lichtquelle montiert – den Raum deutlich aufhellen. Der Effekt lässt sich vergrößern, indem Sie weitere Spiegel nach diesem Schema anbringen. Bei der Spiegelform sind dabei keine Grenzen gesetzt, so gibt es beispielsweise auch Spiegel im Fensterlook.

Kleine Räume durch Spiegel vergrößern

Mithilfe von Wandspiegeln können Sie Ihre Räume auch größer wirken lassen. Dies bietet sich insbesondere bei kleinen quadratischen oder langen schmalen Flächen an. Wählen Sie im Flur z.B. bodentiefe Spiegel, die entweder an die Wand gelehnt oder angebracht werden. Im Esszimmer wirken wiederum quer montierte oder runde Spiegel auf Augenhöhe der am Esstisch Sitzenden raumvergrößernd. Befinden sich Kerzen auf dem Tisch, wird der Schein verdoppelt und der Raum zusätzlich erhellt. Grundsätzlich kommt es nicht auf die Größe des Spiegels an, sondern auf die Platzierung. Platzieren Sie den Spiegel mittig und gegenüber von hellen Flächen oder Lichtquellen. Auf diese Weise können Sie den Raum optisch verdoppeln.

Ähnliche Artikel