SPONSORING

Partnerschaft mit dem SC Freiburg geht in die Verlängerung

WeberHaus unterstützt bei neuem Stadion

Eine Partnerschaft, die auf gemeinsamen Werten und tiefer regionaler Verbundenheit beruht, geht in die Verlängerung. WeberHaus fühlt sich langfristig mit dem SC Freiburg verbunden und verlängert die Unterstützung als Sponsor für weitere drei Jahre. Ausschlaggebend für die beidseitige Sympathie ist vor allem das gemeinsame Wertefundament.

Gemeinsame Ziele und Werte

Sowohl für WeberHaus als auch für den Sportclub haben Bodenständigkeit, Nachhaltigkeit und die Heimatregion höchste Priorität. Und weil WeberHaus Gründer Hans Weber seit jeher begeisterter Fußballfan ist, haben sich hier quasi zwei gefunden, die zusammengehören. Bereits seit 2018 unterstützt WeberHaus den Bundesligisten als Premiumsponsor. „Mit unserem Engagement möchten wir unsere Heimat nachhaltig stärken“, erklärt WeberHaus Marketingleiter Klaus-Dieter Schwendemann. „Der SC Freiburg engagiert sich ebenfalls für Bildung und Bewegung und hat zudem eine große regionale Bedeutung. Durch die Partnerschaft unterstützen wir unsere Region und sichern uns gleichzeitig auch eine überregionale Präsenz.“

Neues Stadion für den SC Freiburg

Aktuell freut sich der Sportclub auf sein neues Stadion, das derzeit gebaut wird. Ein großer Meilenstein für den Bundesligisten und die Region. Mit einer Kapazität für 34.700 Plätze, steilen Tribünen und einer modernen Architektur wird das Dreisamstadion durch ein Stadion ersetzt. Schön, aber nicht prollig, modern und doch gemütlich: Das neue Stadion ist für den SC Freiburg ein großer Schritt und WeberHaus ist stolz, künftig als Exklusivsponsor und offizieller Hausbaupartner beteiligt zu sein.  

Rekordschütze Nils Petersen baut WeberHaus

Auch SC Freiburg Rekordschütze Nils Petersen fühlt sich mit der Region verbunden und hat sich dafür entschieden, in Breisgau Wurzeln zu schlagen. Mit WeberHaus baut er sein erstes Eigenheim für sich und seine Ehefrau, das im Sommer fertiggestellt wird.

Ähnliche Artikel