BAUTECHNIK

Hereinspaziert: Die passende Haustür

Das muss eine Haustür können

Der Hauseingang ist einer der ersten Eindrücke, den Besucher von Ihrem Eigenheim bekommen. Als Visitenkarte des Hauses heißt er die Gäste willkommen und vermittelt ein Gefühl dafür, welcher Wohnstil sie erwartet. Welche Komponenten bei der Gestaltung des Eingangsbereiches eine Rolle spielen und was es zu beachten gilt, erfahren Sie in unserer neuen Serie. Heute im Fokus: Die Haustür.  

Die Haustür von außen

Ob aus Holz, Aluminium oder Kunststoff: Die Eingangstür eines Hauses sollte hinsichtlich Größe, Material und Farbe zur Architektur des Hauses passen und sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen. Da sich WeberHaus einem schonenden und nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen verschrieben hat, setzt der Fertighaushersteller auch beim Thema Haustüren auf den nachwachsenden Rohstoff Holz.

In der Ausstattungslinie Trendstyle und Topline können Bauherren aus verschiedenen Haustürmodellen des renommierten Herstellers KeraTür wählen. Die hochwertigen Holz-Haustüren mit massiven Blockrahmen sind in verschiedenen Holzarten, verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Griffen erhältlich. Auf Wunsch können Bauherren durch Glaselementen aus Matt-, Spiegel-, oder Dekorglas individuelle Akzente setzen oder ihre Haustür um moderne Seitenteil-Elemente ergänzen. 

Doch moderne Haustüren müssen dieser Tage mehr können als nur gut aussehen. Auch Aspekte wie Einbruchschutz, Komfort und Wärmedämmung spielen eine immer größere Rolle.

Einbruchschutz

Um sich zuverlässig vor Einbruch zu schützen, empfiehlt die Polizei, private Wohnhäuser mit Haustüren der Widerstandsklasse RC2 auszustatten. Diese Empfehlung gilt für das Gesamtsystem aus Türblatt, Rahmen, Verglasung, potenziellen Seitenteilen sowie Schlössern und Beschlägen.

Was bedeutet RC2(N)?

Einbruchhemmende Türen werden nach der europäischen Prüfnorm DIN V ENV 1627 in sechs Widerstandsklassen, sogenannte Resistance Classes unterteilt. Die Widerstandsklasse RC2(N) wird von der Polizei als Alternative zu RC2-Fenstern empfohlen, wenn kein direkter Angriff auf die eingesetzte Verglasung zu erwarten ist.

Von der Konstruktion bis zur Montage erfüllen alle KeraTür-Hauseingangstüren der Ausstattungslinie Trendstyle und Topline die Anforderungen an die Widerstandsklasse RC2(N). Dank verschiedener Sicherheitsmechanismen wie 9-fach Sicherheits-Verriegelung und speziellem Sicherheitsprofil mit Bohr- und Ziehschutz sowie Wendeschlüsselprofil bieten sie zuverlässigen Schutz vor ungebetenen Gästen.

Wärmedämmung

Als Teil der Fassade spielt auch die Wärmedämmung bei der Auswahl der Haustür eine wichtige Rolle. Der sogenannte U-Wert oder Wärmedurchgangskoeffizient gibt Auskunft über die Dämmeigenschaften einer Haustür. Dabei gilt: Je kleiner der Wert, desto besser die Wärmedämmung.

Mit einem sehr guten Wärmedurchgangskoeffizienten – je nach Modell – tragen KeraTür-Haustüren zu einer luftdichten und energieeffizienten Gebäudehülle bei. Die ca. 10 cm starken Holzhaustüren in massiver Blockrahmenbauweise mit 3-fach Wärmeschutzverglasung zeichnen sich durch eine sehr gute Wärmedämmung aus. Eine thermisch getrennte Schwellenausführung sorgt zudem für eine noch bessere Energieeffizienz.

Modernes Design, effektive Wärmedämmung, zuverlässiger Einbruchschutz

WeberHaus-Bauherren profitieren bereits im Standard von hochwertigen Holz-Haustüren in einzigartiger KeraTür-Bauweise.

Von Anfang an mehr drin: Der WeberHaus-Standard

Zum Preis-Leistungscheck

Ähnliche Beiträge